NEWS


Miss Batemann I I see you in Disneyland I Fotografie
Miss Batemann I I see you in Disneyland I Fotografie

Kunstverein Friedberg

Passion – Obsession 

 

31.08.2019 - 29.09.2019  

 

Vernissage 30.08.19, 19 Uhr

 

Das Wörterbuch beschreibt die Passion als eine starke, leidenschaftliche Neigung zu etwas, die Obsession als eine mit einer bestimmten Furcht verbundene Zwangsvor-stellung oder -handlung.

 Die Ausstellung zeigt Positionen im Spannungsfeld der beiden Begriffe und geht unter anderem den Fragen nach, wo die Grenze verläuft und ab wann etwas zu einem Zwang wird.

 

Gezeigt werden Arbeiten von Miss Batemann, Richard Buckminster-Fuller, Mariano Rinaldi Goňi, Joern Grothkopp, Allen Jones, MK Kähne, To Kühne, Hermann Nitsch, André Wagner und Günter Zint.

 

Kunstverein Friedberg e.V.

Haagstraße 16

61169 Friedberg

www.kunstverein-friedberg.de


OSTRALE Biennale O19 

 

04.07.2019 - 01.09.2019 

 

Die zweite Biennale präsentiert in der 12. OSTRALE unter dem Leitgedanken 

„-ismus“ neben den dezentralen Ausstellungen in einer großen Kernausstellung in der Historischen Tabakfabrik f6 internationale künstlerische Positionen. Wir freuen uns, Sie zur großen Haupteröffnung am 3. Juli 2019 um 18 Uhr begrüßen zu dürfen. 

Programmpunkte 

17:50 Uhr Performance des Konzeptkünstlers Peter Kees 18:00 Uhr Eröffnung der OSTRALE Biennale mit Grußworten - Bürgermeisterin für Kultur und Tourismus Frau Annekatrin Klepsch 

- Abteilungsleiter Kunst, Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst Thomas Früh 

- Vorstellung der Kuratoren & Kooperationspartner

19:00 Uhr Eröffnung der Ausstellung durch die Direktorin Andrea Hilger 19:00 - 20:00 Uhr große Eröffnungsperformance von Yuval Avital 

 

Wir freuen uns, mit Ihnen gemeinsam die Kernausstellung der 12. Internationalen Ausstellung für zeitgenössische Künste eröffnen zu können! 

Hauptausstellung:

 

Historische Tabakfabrik f6 Striesen

Schandauer Str. 66-68, 01277 Dresden

 

Mi bis Fr 10-19Uhr, Sa/So 11-20Uhr

 

 

https://www.ostrale.de


KUNSTHOCHSCHULE WEIßENSEE MEETS GUSTAV-ADOLF-KIRCHE

 

20.06.2019


KünstlerInnen: Anna Swagerman, Julia Schottky, Elisabeth Brandauer, Theseas efstathopoulos, André Wagner, Finja Sander

 

Gustav-Adolf-Kirche

Herschelstraße 14

10589 Berlin

 

Auf Einladung von Dennis Eckhardt setzen sich junge Künstlerinnen und Künstler mit der Gustav-Adolf-Kirche als Bauwerk und Kirche/Ritual als Handlungsraum auseinander.

Ein sommerlicher Auftakt und Verweis auf die Hauptausstellung der Kooperation (voraussichtlich im Oktober 2019) mit zahlreichen weiteren Kunststudentinnen und Kunststudenten dar.

Seid herzlich eingeladen zu Kunst, Diskussion und Getränken!

-

At the invitation of Dennis Eckhardt, young artists deal with the Gustav Adolf Church as a building and the institution 'church' as an open space for (inter)action and ritual behaviors.

A summer prelude and reference to the main exhibition of the collaboration (probably in October 2019) with numerous other art students.

Be cordially invited to art, discussion and drinks!


OSTRALE Biennale O19 in Dresden

12.06.2019 - 01.09.2019 

Im Rahmen der Biennale O19 wird es neben der großen Hauptausstellung Satelittenausstellungen ab dem 11. Juni bis zum 1. September 2019 in Dresdner Institutionen wie dem Ausländerrat Dresden e.V., Goethe-Institut, Gedenkstätte Bautzner Straße, art´SAP und der Alten Feuerwache Loschwitz | e. Kunst- und Kulturverein in Dresden geben.

Die OSTRALE in Ihrer 12. Ausgabe widmet sich dem Leitgedanken „-ismus".

Eröffnung 12. Juni 2019 18Uhr / Symposium 17. Juni 15-17 Uhr
Goethe-Institut Dresden

12. Juni bis 01. September 2019
Mo bis Fr 8 - 16 Uhr

Königsbrücker Str. 84, 01099 Dresden
Tel. +49 351 80011-0 ∙ www.goethe.de
Tram 7, 8 Tannenstrasse/ Goethe-Institut
Eintritt frei

Im Rahmen der OSTRALE Biennale O19 konzentriert sich unsere Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut Dresden auf das Projekt „WomanIsm" gefördert im Fonds TURN der Kulturstiftung des Bundes. Dabei werden deutsche Künstlerinnen mit afrikanischen Künstlerinnen zum Thema Förderung und Stärkung der Rechte von Frauen in der Kunst in den Diskurs gebracht. Für WomanIsm steht Kunst als Kommunikationsmittel, als Provokation, als Mediation, als Übersetzung von und für gesellschaftliche Spannungen und Prozesse im Mittelpunkt.

Im Fokus des OSTRALE-Programmes im Goethe-Institut Dresden stehen Arbeiten zum Thema WomanIsm und Gegenüberstellungen von Positionen internationaler Künstler, die sich mit dem Schwerpunkt Afrika und den dort vorherrschenden Problemen der Globalisierung, wie Migration, Menschenrechte oder Umwelt auseinandersetzen.

KünstlerInnen: Patrick Fenech (MT), go plastic (DE), Frenzy Höhne (DE), Immy Mali (UG,NL), Usha Seejarim (ZA), Andre Wagner (DE)


#SCHÖNHEIT FÜR ALLE

 

01.05.2019 - 02.06.2019

 

ERÖFFNUNG am Dienstag, 30. April 2019 um 19:00 Uhr 

KUNSTRAUM POTSDAM 
Kunstraum | Eintritt frei


#schönheitFÜRALLE

 

Vermischte Gratulationen
Bauhaus100

mit Vermona !nferno / Swing und Elektroswing
ein 

Projekt von Neues Atelierhaus Panzerhalle


und kuratiert von Prof. Jozef Legrand


Der von Gropius im Bauhaus formulierte Anspruch auf #SCHÖNHEIT FÜR ALLE klingt vermeintlich evident, birgt aber eine unerwartet hohe Explosionskraft. Was passiert, wenn man solch ein Statement hinterfragt? Die Künstlerinnen und Künstler aus dem Atelierhaus Panzerhalle nutzen dazu die Mittel und Möglichkeiten der Kunst, deren vielfältige Strategien, um scheinbare Evidenzen aufzulösen und einzuladen zu einem neuen kritischen Dialog. Abhängig von Kontext und Betrachter rückt #SCHÖNHEIT FÜR ALLE sowohl das Ansinnen von Bauhaus als auch sein Wirken und Nachwirken in ein ganz anderes Licht.

 

KünstlerInnen: Julia Antonia, Frauke Danzer, Beret Hamann, Carsten Hensel, Michael M. Heyers, Andreas Hildebrandt, Vera Oxfort, Bettina Schilling, Sibylla Weisweiler, Ilse Winckler, Monika Funke Stern, Jozef Legrand, André Wagner

 

Gefördert mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg.



Mehr Infos: www.kunstraumpotsdam.de



KUNSTRAUM POTSDAM 


℅ Waschhaus Potsdam 


Schiffbauergasse 6


14467 Potsdam


 ZEITSPUREN

 

18.01.2019 - 02.03.2019

 

Vernissage: Donnerstag, 17. Januar 2019, 18.30 Uhr

Artist Talk

Samstag, 19. Januar 2019, 15 Uhr

Finissage

Samstag, 2. März 2019, 13 bis 17 Uhr

 

In der Ausstellung Zeitspuren werden Landschaften und urbane Räume – in satten und matten Farben – dargestellt. In den hier gezeigten Arbeiten nimmt er einen mit auf eine Reise durch New York und Tokyo, er führt uns über Brücken und lässt einen über die sanften Farben eines Bambuswaldes staunen. Licht, Unschärfe und oft auch starke Farben spielen in den Arbeiten von André Wagner eine wichtige Rolle. Dies sind sicher wesentliche Punkte, die der ehemalige Graffiti-Künstler in die Fotografie mitgenommen hat. Mit Langzeitbelichtungen und bestimmten Blickwinkeln entsteht ein Farbenspiel wie gezeichnet und mit der Unschärfe ein abstraktes Gemälde.

MIRYAM ABEBE, Kuratorin und Bloggerin

 

 


Galerie 94 GmbH

Bruggerstrasse 37 Merker-Areal

CH-5400 Baden

www.galerie94.ch 

Unterstützt durch:
moserarchitekt.ch, die-goldschmiede.com, lbag.ch, chromaluxe.eu, bildwerk-gmbh.de, merker-areal.ch, actually.ch


PULSE Miami Beach Contemporary Art Fair 2018

 

06.12.2018 - 09.12.2018

 

Wir laden Sie herzlich an unseren Stand ein und freuen uns auf Ihren Besuch!

 

WHITECONCEPTS Gallery is participating again in the PULSE Miami Beach Contemporary Art Fair. We present a fine selection of photographs by André Wagner and paintings by Wanda Stang.

 

We sincerely invite you to our booth and look forward to your visit!

 

Since 2005, PULSE has nurtured galleries and created an international community for them to grow within the contemporary art market. PULSE combines thoughtfully curated exhibitions with an evolving series of programming, which reflects the fair commitment to making the visitor experience a dynamic one. PULSE was launched in 2017, furthering PULSE mission by bringing together an inclusive community for year-round experiences centered around art and culture.

 


WHITECONCEPTS Gallery

at PULSE Miami Beach Contemporary Art Fair 2018

LOCATION: Indian Beach Park, 4601 Collins Ave, Miami Beach, FL 33140, USA


A Sign Of Nature

 

23.11.2018 - 19.01.2019  

 

Artist Talk: Mittwoch, 9. Januar 2019, 19 Uhr

 

Danja Akulin // Daecheon Lee //

Edvardas Racevicius // André Wagner

 

Galerie W  

Heger-Tor-Wall 26  

49078 Osnabrück

www.galeriew.de  



ART MARKET BUDAPEST 2018

 

11.10.2018 - 14.10.2018


WHITECONCEPTS Gallery presents a fine selection of works by Ruthi Helbitz Cohen (IL), Julia Vegh (HU), Finn Lafcadio O’Hanlon (UK)  and André Wagner (DE).

Millenáris, Building B, II. Budapest, Kis Rókus u. 16-20., HU-1024 Budapest/HU

Art Market Budapest, Central and Eastern Europe’s leading international art fair and the region’s largest contemporary art exhibition will put art of the Visegrad Countries in the focus at its 2018 edition. 


Sanskrit [संकृत]

 

03.08.2018 - 28.09.2018

 

Verlängert bis 24. Oktober 2018

 

André Wagner und Manjari Sharma

 

Indischer Sommer in der Prince House Gallery: Es ist der farbenprächtige Zauber Indiens mit seinen alten Bräuchen, den der international ausgestellte Fotokünstler André Wagner (u.a. 55. Biennale Venedig) auf eigene Weise auf- spürt. Neben seinen Bildern von Momenten der Ekstase und Verehrung stehendie Arbeiten von Manjari Sharma (Indien/USA). Ihre inszenierten Fotografienvon Hindu-Gottheiten sind eine moderne Fortsetzung des traditionellen Götterkultes. Sanskrit, eine Reise in eine über 4000 Jahre alte Lebensweise.

 

PRINCE HOUSE GALLERY

Turley-Straße 8 · 68167 Mannheim · Turley-Gelände

Öffnungszeiten: Mo 12–19 Uhr, Mi–Fr 12–17 Uhr und nach Vereinbarung

 

www.princehouse.de 


André Wagner
Photo Basel Art Fair

 

12.06.2018 - 17.06.2018

 
Solo Show

e.artis Contemporary

Booth 32

during Art Basel week 2018.

public show days: June 12 - 17, 2018

www.photo-basel.com


André Wagner
Pigment and Water
 
04.05.2018 – 30.06.2018 

 

In seiner zweiten Einzelausstellung bei e.artis contemporary untersucht der Fotokünstler André Wagner in seiner konzeptuellen Arbeit die Frage nach der Wirkungsweise von Farbe in Raum und Zeit.

Der aus der Graffiti-Kunst kommende Fotograf bewegt sich in seinen aktuellen Arbeiten zwischen Fotografie und Malerei. Auch wenn die Aufnahmen spirituelle Szenen in Indien zeigen und religiöse Menschen die Motive bestimmen, so ist es das Interesse an Farbe und Farbverläufen, die Wagner zu seiner neuen Serie Pigment And Water inspiriert haben. Mit Hilfe der Zeit und ihres Verlaufes nähert sich Wagner der abstrakten Malerei und bezieht sich dadurch auf seine eigenen Ursprünge und beflügelt den Konflikt beider Medien.

Am 4. Mai 2018 um 19 Uhr eröffnen wir mit dem Künstler die Ausstellung in der Theaterstraße 58 in Chemnitz. Wir laden Sie, Ihre Familie und Freunde herzlich dazu ein.


Body’n Soul – Time to Expose 

 

28.04.2018 - 20.05.2018

 

Spitäle – Galerie

Zeller Straße 1, 97082 Würzburg, 

www.vku-kunst.de

  

#installation #intervention #performance #bild-ton-medienexperimente u.m.

Eine lebende Ausstellung im Wandel, im Prozess

fragmentarische abLICHTUNGverTONUNGbeLEUCHTUNGverDICHTUNG

– Wahrlich ich sage euch ihr wisst noch nicht was euch geschieht –

Petra Blume / Julia D. von Schottky

# blümchen and friends

/// Carola Thiele / Jochen Volpert / Petra Eisend / Lisa Kuttner / Agnes Renner / Dirk Rumig / von JOTT / André Wagner / Cosmin / Jareem Willmore


 

GRUPPENAUSSTELLUNG
| BLACK & WHITE

13.01.2018 - 07.04.2018

 

Zu sehen sind Arbeiten von Christian Awe (Berlin), Michael Goller (Chemnitz), Jeppe Lauge (Amsterdam), Volker Leonhardt (Berlin), Heidi Morgenstern (Dresden), Sali Muller (Luxemburg), André Wagner (Berlin) und Jan Wawrzyniak (Berlin).  


 

›Süchtig. Von Obsession, Fetisch und Heiligtümern.‹

Photographie-Gruppenausstellung

11.11.2017 - 29.12.2017

 

>süchtig<

Lachenmann Art

 

Künstler: Werner Branz (Österreich), René Groebli (Schweiz), Urška Košir (Slowenien), Christoph Neumann und André Wagner (beide Deutschland).

 

In den Zeiten des Internets, des Massenkonsums und der Schnelllebigkeit werden Begriffen wie ›Obesssion‹, ›Fetisch‹ und auch ›Heiligtum‹ völlig neue und differente Bedeutungen zugeschrieben. Bei diesen Schlagworten gibt es keine allgemeingültige Definition mehr. Für jeden Einzelnen von uns haben bestimmte Dinge einen anderen Wert: Bilder, Orte, Namen, Farben – jeder fühlt sich im Zusammenhang mit bestimmten Dingen gerührt, bewegt oder beeinflusst.

Leidenschaft, Passion und Vorliebe sind eng mit oben genannten Begriffen verknüpft und unterstreichen sowohl deren positive Aspekte als auch ihre Wurzeln. Die Kunst als solche kann selbst zur Obsession werden, als ein Heiligtum gelten oder zum Fetisch des jeweiligen Künstlers werden.

 

www.lachenmann-art.com


Reflections of India

23.07.2017 - 15.10.2017

 

Kunstmuseum Moritzburg, Halle (Saale)

Manfred Paul, Manjari Sharma, André Wagner

 


Movement in a Circle

06.06.2017 - 17.09.2017 

 

Museum Modern Art Altes Gaswerk Hünfeld