· 

Fotografie im Raum

Fotografie ist wie ein Fenster zum Ort der Aufnahme. Und genauso sollte sie auch mit Bedacht in den Raum gesetzt werden. Darüber hinaus kann Fotografie als Kunst im Raum aber noch mehr:

Man kann Räume optisch vergrößern, Fluchten fortführen oder die Aufmerksamkeit absichtsvoll lenken. Jahreszeit, Tag oder Nacht, Licht oder Schatten; alles hat ein Wirkung. Auch jede Ecke des Gebäudes hat seine Licht- und Schattenseiten. Die Fotografie, die wir für einen Raum verwenden und gestalten, kann unterschiedliche Aufgabe und Bedeutung haben.

Sie kann in Ihren Räumen Kommunikation anregen. Sie setzt als Herzstück einen Akzent oder verschmilzt in der Wahrnehmung zu einem organischen Teil Ihrer Räume. Energielose Bereiche können aufgeladen werden, dunkle Ecken mit Licht versehen. In Orte der Hektik kann Fotografie Ruhe zaubern. Wo Inneneinkehr und Entspannung im Vordergrund stehen, darf Kunst den Betrachter zum Träumen einladen. Sie kann immer inspirieren.

 

Wenn Sie in einen hochkonzentrierten Tag starten, was möchten Sie anschauen? Und wie steht es mit Zeiten der Muße? Sie merken, es geht um ganz persönliche Fragen und um Ihre Vorlieben. Natürlich auch um die Funktion des Raumes, manchmal um die Architektur. Und es sollte um Ihre Ziele und Sehnsüchte gehen.

 

Jedes Foto ist einzigartig, so wie jeder Moment und jeder Mensch. Deswegen - so finden wir - gibt es für Jeden sein eigenes Kunstwerk. Ist dieses Kunstwerk noch nicht fotografiert, entstehen im Gespräch Ideen dazu. Denn das gibt mir die Möglichkeit, das Kunstwerk für Sie zu schaffen, das sie vielleicht schon lange suchen.

 

Wir konnten bereits verschiedene Kunstprojekte für Unternehmen und Privatkunden umsetzen. Nach individuellen Rahmenbedingungen und Wünschen wurden Kunst-im-Raum-Konzepte entwickelt und umgesetzt. Sehen Sie selbst, wie die Bilder sich in den Raum fügen. Wie sie ihn neu beleben.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0